Tremosine: Das Gebiet : Landschaft :

Landschaft am Gardasee

Anders als die meisten Naturparks, die in ziemlich einheitlichen Gebieten mit einem vorwiegend naturalistischen Charakter eingebettet sind, ist der Obergardesaner Park von starken Kontrasten gekennzeichnet, Diese beziehen sich sowohl auf das Klima, die Vegetation und die Höhe (man geht von 65 m Höhe auf der Küste bis fast 2.000 m Höhe auf den höchsten Gipfels), als auch auf soziale und ökonomische Faktoren.

Die Landschaft weist unterschiedliche Charakter auf: hellblaues Wasser und grüne Hügel bis nach Gargnano, dann nur ein waagerechter See und senkrechte Schluchten im Oberseegebiet, auf der einen Seite die sanften Bewegungen des Wassers und auf der anderen die rauhe Härte der Felsen.

See und Berge, alpine Atmosphäre und mediterraner Geschmack: das sind die zwei Elemente, die die Geographie des Brescianer Obergardsseegebiets bestimmen und aus ihm ein einzigartiges Gebiet machen. Von dem berühmten „mediterranen“ Küstenstreifen geht man im Handumdrehen zu einer typisch alpinen Szenerie, die vom Massiv der Judikarien geprägt ist. Trotz der Vielfalt der verschiedenen Habitat, die man in seinem Inneren bewundern kann, ist der Park ein einheitliches Gebiet, das eng mit der Wassermasse vom Gardasee verbunden ist.
Associazione Pro-Loco - Piazza Marconi, 1 25010 Tremosine (Bs) - Lago di Garda - Tel 0365 953185 Fax 0365 918670 - P.I. 02091170981 info@infotremosine.it
UA-131907302-1